Isenberg Audio Komponenten in der Presse 2009 bis 2014

Lavardin Technologies Vor / Endverstärker C62 / AP150
Image HiFi Magazin 2/2014
Text: Amre Ibrahim
Fotos: Rolf Winter

www.image-hifi.com


Lavardin Technologies Vollverstärker IS Ref
HiFi - Stars
März/Mai 2014 Ausgabe 22
Text: Dr. Ansgar Hatscher
Fotos: JC Crozel

www.hifi-stars.de


Lavardin Technologies Vollverstärker Model IT
hifi & records 2/2013
Text: Wilfried Kress
Fotos: Ullrich + Company

www.monomedia.de


Simon Yorke Designs S10 / S7.1 Tonarm 9"
Isenberg Audio S9 stand inkl. Zubehör
Stereo Magazin 1/2012
Text: Matthias Böde
Fotos: Joachim Zell

www.stereo.de


Lavardin Technologies IT Vollverstärker
Isenberg Audio W board
Image HiFi Magazin 1/2012
Text: Michael Vrzal
Fotos: Rolf Winter

www.image-hifi.com


Simon Yorke Designs S10 / Aeroarm / SYD record player table
Jan Allaerts MC2 F1
HiFi Tunes "Das Analog Buch 2"
Text: Cai Brockmann
Fotos: Rolf D. Winter

www.hifi-tunes.de


Simon Yorke Designs S10 / Aeroarm / SYD record player table
Jan Allaerts MC1 MK2
LP Magazin 5/2010 "Plattenspieler Spezial"
Text: Holger Barske
Fotos: Lars Brinkmann

www.lp-magazin.de


Simon Yorke Designs S9 Flamenco Version
Jan Allaerts MC1 Boron
Isenberg Audio S9 stand incl. Zubehör
Isenberg Audio RCA4
Stereo Magazin 11/2010
Text: Matthias Böde
Fotos: Joachim Zell

www.stereo.de


Lavardin Technologies IS Vollverstärker
hifi & records 4/2010
Text: Stefan Gawlick
Fotos: Ullrich + Company

www.monomedia.de


Lavardin Technologies IS Reference Vollverstärker
Lavardin Technologies CMR250 Netzkabel
Isenberg Audio W board
Hörerlebnis Magazin Ausgabe 73 / Herbst 2010
Text: Thomas Broszio
Foto: JC Crozel

www.hoererlebnis.de


Heil Kithara
Home Electronics 10/2012
Text: Martin Freund

www.home-electronics.ch


Heil Kithara
Image HiFi Magazin 4/2006
Text: Cai Brockmann
Foto: Rolf Winter:

www.image-hifi.com


Heil Aulos
Home Electronics 10/2010
Text: Martin Freund

www.home-electronics.ch


Heil Aulos
Home Electronics 10/2006
Text: Martin Freund

www.home-electronics.ch


Ergo AMT
Image HiFi Magazin 6/2006
Text: Cai Brockmann

www.image-hifi.com


Ergo Modell 2 Mk II
Home Electronics 2/2012
Text: Hans Jürg Baum

www.home-electronics.ch
 

Interview mit Christian Isenberg - Isenberg Audio, Hamburg
 

Das Isenberg Audio Studio startete vor ungefähr 16 Jahren in Hamburg, zeitgleich mit der Entwicklung und Herstellung von Audio Kabeln. Es sollten die effektfrei musizierenden Verbinder sein. Ein Gestaltungsprinzip, was auch für Isenberg Audio Phonoverstärker gilt. Die Musik soll möglichst auf Tonträger-Niveau reproduziert werden - im Zusammenspiel mit Audiokomponenten von Simon Yorke Designs, Jan Allaerts und Lavardin Technologies etc..

Herr Isenberg, wie sind Sie vom Musik-Liebhaber zum Anbieter von HiFi-Geräten geworden?

Angefangen hat es nicht mit dem Zerlegen von Radios sondern mit Musikinstrumenten, vor allem reizte mich die elektrische Gitarre mit ihren Sounds. Aus verschiedenen Gründen kam es dann nicht zu einer Musikerlaufbahn und ich versuchte mich in einigen Feldern, die der Musik nahe waren. Irgendwann war die Audiobranche dran. Ich blieb.

Welche Musik bevorzugen Sie persönlich?

Ich mag viele Arten von Musik. Liedermacher sind nicht so meine Schwäche; ich habe viel Freude an elektronischer Musik.

Wie würden Sie einem Einsteiger die HiFi- und High-End-Welt schmackhaft machen wollen?

Unsere Arbeit zielt auf ein gutes Audio-Ergebnis - im Sinne der Tonstrukturen. Hifi und High-End sollen für das Ergebnis dabei nicht wichtig sein. Alles, was mit den Tönen in den Raum kommt, sehr wohl. Das kann dann der Transfer zu dem Zuhörer und zu eventueller Begeisterung sein. Der Appetit könnte sich also sozusagen beim Essen einstellen.

Was ist das Besondere an Ihrer High-End-Angebotspalette?

Grundsätzlich sind wir ja von der Ausrichtung her kein klassischer High-End-Anbieter. Wir bieten Lösungen in der Ton-Reproduktion an und setzen dabei auf spielfahige Stereokomponenten mit möglichst guter Bauteilequalität.

Wie wichtig ist der Faktor Design bei den Produkten aus Ihrem Hause?

Es ist schon erfreulich, wenn Audiogeräte so klasse ausschauen, wie z.B. die Plattenspieler von Simon Yorke Designs; das Aussehen spielt aber nicht die entscheidende Rolle. Wenn´s gut tönt ist das dem optischen Eindruck erstaunlich zuträglich.

Gab es Dinge in Ihrer Firmenlaufbahn, die nicht so geklappt haben wie geplant?

Das ist eine interessante Frage. Ja, wir haben mal einen Röhren- Phonoverstärker gebaut und sind dann von einer bedeutenden Redaktion relativ unschön ausgebremst worden. Das ist zwar schon mehr als 10 Jahre her, doch vergessen werde ich das nicht.

Was tun Sie, um das Vertrauen Ihrer Kunden zu gewinnen und zu erhalten?

Wir haben besondere Hersteller in unserem Stall. Wir fertigen, was wir nicht anderswo finden selbst an. Wir haben die Kenntnisse, die wichtig sind für den Umgang mit all dem. Wer zu uns kommt und das auch so erkennt - den können wir begleiten.

Höchstes Augenmaß legen HiFi-Liebhaber auf Zubehör. Was sollte man beim Thema Lautsprecher-Kabel beachten?

Ohne Kabel geht es mal nicht. Den Rat, den ich gerne mal gebe, ist, bei einer Kabelsorte zu bleiben. Also Verbinder zwischen Quellen, Verstärkern und Speakers aus einer Produktion - das verhindert Konfusion für die Töne.

Ein Trend in der Gegenwart sind die allgegenwärtigen MP3 -Player. Wie würden Sie probieren der iPod-Generation Ihre Vision von Audioklang schmackhaft zu machen?

Es gibt ja Musikfans, die ihren MP3-Player selektiv einsetzen, zum Joggen oder auf Reisen. Für eine Demonstration würde ich den entsprechenden Testhörer bitten, eine seiner Lieblings-CDs mitzubringen. Die würde ich ihm dann mithilfe eines kleinen Stereosets präsentieren. Das gibt eine Überraschung!

Die Musikbranche verzeichnet seit mehreren Jahren rückläufige Zahlen. Wie ist das in Ihrem Bereich?

Wenn es am Finanzmarkt wackelt, merken wir das unmittelbar. Die Sachen, die wir vertreten und produzieren sind mit guten Speisen und Getränken zu vergleichen - Gourmets wird es da hoffentlich immer geben.

Was bedeutet das Prädikat “Made in Germany” für Sie - hat das in ihrem Segment eine besondere Bedeutung?

Für unsere Isenberg Audio Produktion ist es bedeutend, das wir grösstmögliche Nähe zu der Fertigung haben. Schon von daher geht nur “Germany”.

Welche HiFi oder High-End-Neuerung möchten Sie in nächster Zukunft produzieren?

Wir beschäftigen uns zur Zeit mit der Entwicklung eines Entzerrungsgerätes für Langspielplatten älteren Aufnahmedatums. Das Besondere an diesem Gerät wird sein, das es nach einer RIAA-Entzerrung oder auch nach gar keiner Entzerrung eingesetzt werden kann.

Was bevorzugen Sie: CD-Player oder Plattenspieler?

Auch ich habe begrenzte Zeit für das Musikhören. Es zieht mich also zum Vinyl. Wenn ich in einem Musikfachgeschäft die Wahl habe - auch Vinyl. Allerdings habe ich auch viele CDs liebgewonnen - wegen der Musik.

Welches Equipment würden Sie einem Liebhaber klassischer Musik empfehlen, und welche Gerätschaften eher einem Rock-Fan?

Ich würde da keinen Unterschied machen, nein. Um es auf eine einfache Formel zu bringen: das Equipment muss mit dem Programm gehen können - was auch kommt.

High-End-Produkte sind erstklassig und verlangen dafür auch einen entsprechenden Preis. Gibt es auch Gerätschaften für den kleineren Geldbeutel, die Sie empfehlen können?

Es wäre gut für das Gesamtbild der Musik-Wiedergabe, dass z.B. der Plattenspieler, der Verstärker und die Boxen das gleiche Niveau haben. Die Mechanik muss stimmen und der Raum sollte dazu passend sein. Das gilt für alle Preislagen.

Wie lässt sich aus Ihrer Sicht im heimischen Wohnzimmer ein klangliches Erlebnis in der Art eines Konzerthauses umsetzen, welche Geräte würden Sie hierzu empfehlen?

Ich glaube dieser Vergleich und diese Erwartung - das klappt nicht. Nicht zu unterschätzen ist allerdings die heimische Sofaecke.

Gibt es technische Besonderheiten, auf die Sie besonders stolz sind?

Naja - mit unseren Phonoverstärkern wollten wir auf das Niveau der Hersteller in unserem Haus gelangen und Musikinstrumente bekommen. Es geht ja weiter - aber wir haben schon einiges geschafft. Ich denke unser Team wird dann auch auf das Isenberg EQ Gerät sehr stolz sein!  Sonst? Für’s bessere Verständnis ein Zappa Zitat: “We are only in it for the money”.

 

Text Presse 50